Schnuller-Montage

Mit einer Taktzeit von 2 Sekunden pro Schnuller sind diese Automatisierungskonzepte äusserst effizient und erlauben eine Produktionskapazität von bis zu 10 Millionen Schnuller pro Jahr. Sie bestehen aus vier Montagezellen und sind für zwei verschiedene Schildgrössen sowie sechs unterschiedliche Mundstücke ausgelegt.  

Als Schüttgut werden das Schild und das Mundstück der ersten Montagezelle getrennt zugeführt. Anschliessend gelangen die Fabrikate über das Transfersystem in die zweite Montagezelle, wo ein Zapfen mit oder ohne Ring auf das Schild gedrückt wird. Die Teile werden in der dritten Montagezelle mittels Ultraschalltechnik verschweisst. In der vierten Zelle werden die Teile beschriftet und verpackt.

Video:


Jetzt kaufen